sehenswerte Dokumentation

Hinweis

J.C. P. stellte am 09.07.2018 um 00:01 folgendes ein:

Hinweis auf eine sehenswerte Dokumentation Die man hier sehen kann: https://youtu.be/cXmA1OEBgnY 25.06.2018 12:15 Uhr Re: Arbeiten mit Handicap Behinderung als Jobchance | arte Menschen mit Behinderung sind häufiger arbeitslos als jede andere  Gruppe. Viele finden nur in entsprechenden Einrichtungen oder  Behindertenwerkstätten eine passende Beschäftigung. Ein gleichwertiger  Job auf dem normalen Arbeitsmarkt ist für viele ein Traum. Dabei könnten  sie so viel mehr leisten und haben gerade wegen ihrer Behinderung  besondere Fähigkeiten auf anderen Gebieten. Darüber hinaus sind viele  gut ausgebildet und wollen sich beweisen. Die Berlinerin Steffi Gedenk ist von Geburt an fast blind. Dafür sind  all ihre anderen Sinne extrem gut ausgeprägt, besonders ihr Tastsinn.  Dem verdankt sie sogar ihren Beruf. Die 38-Jährige arbeitet als  medizinisch-taktile Untersucherin in der Brustkrebsfrüherkennung und  kann so helfen, Leben zu retten. Mittlerweile bildet sie andere blinde  Frauen in dieser speziellen Untersuchungstechnik aus. Auch die Firma Auticon stellt Mitarbeiter wegen ihrer besonderen  Fähigkeiten ein. Bei dem IT-Beratungsunternehmen arbeiten  Asperger-Autisten. Sie erkennen Details und Muster, wo andere nur  Wirrwarr sehen, etwa in Programmiercodes. Ist in den langen  Datenkolonnen nur ein Zeichen falsch gesetzt, sticht der Fehler für  Auticon-Mitarbeiter Martin Neumann heraus wie ein „roter Fleck auf einer  weißen Wand“. Seine Fähigkeit kann Wirtschafts- und Finanzunternehmen  teure Programmierfehler ersparen. Da Autisten oft Defizite im  zwischenmenschlichen Umgang haben, helfen bei Auticon Jobcoaches, ein  akzeptables Arbeitsumfeld für alle zu schaffen. Wie behinderte und nichtbehinderte Menschen gemeinsam wirtschaftlich  erfolgreich arbeiten, zeigt der spanische Joghurtproduzent LaFageda in  Katalonien. Von 310 Mitarbeitern sind 180 körperlich eingeschränkt,  psychisch krank oder geistig behindert. Gründer und Psychologe Cristóbal  Colón wollte so erreichen, dass auch psychisch kranke Mitarbeiter sich  beweisen können. Der Erfolg gibt ihm recht: LaFageda erwirtschaftet  einen Umsatz von über 20 Millionen Euro im Jahr. Die Mitarbeiter leben  mit ihrem Lohn ein selbstbestimmtes Leben – außerhalb von Anstaltsmauern. Die Reportage-Reihe auf ARTE erzählt Geschichten von Menschen -  authentisch und ganz nah dran. Es sind Geschichten, die hinter den  Schlagzeilen stecken, die berühren, erstaunen und zum Nachdenken  anregen. In 30 Minuten zu einem aktuellen Thema zeigt jede Reportage  eine Facette Europas, begegnet spannenden Menschen und taucht in andere  Lebenswelten ein. „Re:“ macht damit Europa in seiner Vielfalt erlebbar  und begreifbar. Immer montags bis freitags um 19.40 Uhr und jederzeit im  Netz. https://programm.ard.de/TV/arte/re--arbeiten-mit-handicap/eid_28724730357756

 


Zurück zur Übersicht